Zusätzliche Firmendaten

Kooperationen
KPG-Training / Karl-Peter Grube

Leistungen

Margit Ricarda Rolf

Mobbing-Zentrale – eine Zentrale rund um das Thema Mobbing

Die Mobbing-Zentrale Deutschland wurde am 01.11.1997 von Margit Ricarda Rolf und sieben weitern Personen gegründet und sammelt seitdem alles, rund um das Thema Mobbing, sortiert es nach Fachgebieten, und stellt es wieder zur Verfügung.

Seit 1997 wurde über 11.000 Betroffenen in Deutschland durch eine Beratung geholfen. Die Beratung umfasst eine Datenaufnahme von etwa fünf Minuten, eine Beratung von etwa Fünfzig Minuten und das Festhalten des Ergebnisses auf einem Laufzettel mit den Adressdaten von Fachpersonal, an das sich der Betroffene wenden kann.

Zum Fachpersonal gehören Menschen, die sich auf Mobbing spezialisiert habe:

Hausärzte, Psychiater, Traumatherapeuten, Kliniken, Rechtsanwälte, Mobbingberater, Journalisten, Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen, Studenten, die Material für ihre Abschlussarbeit suchen, Autoren, Verlage, Heipraktiker u. v. m.

Zusätzlich arbeiten wir mit Laien zusammen, die sich für das Thema engagieren:

Selbsthilfegruppen, Schüler, Lehrer, Theaterleute, Politiker, u. v. m. Wir arbeiten in Projekten und führen Personen unterschiedlichster Richtungen zusammen. Wir schieben Projekte an, begleiten sie eine Weile, bis sie sich selbst tragen und lassen sie dann los. So konnten wir in den letzten Jahren etwa 42 % der Betroffenen in Existenzgründungen begleiten. Diese Personen haben es durch unsere Beratung und Begleitung gelernt vom Opfer zum Regisseur im Drama Mobbing zu werden. Sie haben die Krise Mobbing als Chance begriffen und zur Lebensqualität zurückgefunden.

Dieses bewährte Konzept wollen wir in ganz Europa verwirklichen.

www.Mobbing-Zentrale.de

Aktuelles

Die Erstberatung

Besteht immer aus einer Datenaufnahme von etwa 5 Minuten. Neben den Adressdaten, den gesundheitlichen Folgen und dem persönlichen Netzwerk ist es immer wichtig, zu wissen, wer der Arbeitgeber ist. Daher beraten wir generell nicht anonym. Nach mehr als 11.000 Fällen kennen wir viele Arbeitgeber und wissen genau, wer sich mit uns an einen Tisch setzt und eine gemeinsame Lösung sucht und wo die schwarzen Schafe sitzen.

Die Erstberatung dauert zwischen 30 und 50 Minuten im Schnitt und endet mit einem Laufzettel, also einer „To-Do-Liste“ und einer Adressliste unserer Netzwerkpartner. Nach der Erstberatung sind Sie Kunde der Mobbing.-Zentrale und haben eine Kundennummer.

Kundenberatung

Als Kunde der Mobbing-Zentrale haben Sie manchmal nur eine kurze Frage. Sie können hier anrufen und erhalten für jede angefangene 1⁄4-Stunde Beratung im Anschluss eine Rechnung. Für Sie ist es wichtig zu wissen, dass Sie auch nach der Erstberatung nicht allein sind. Manchmal brauchen Sie vielleicht nur ein Feedback, manchmal einen anderen Netzwerkpartner, ein Urteil oder eine Idee. Dann sind wir für Sie da.

Sachbearbeitung

Mobbing ist nicht justitiabel, sagen Richter und Anwälte. Die Beweise fehlen. Das mag bis jetzt gestimmt haben, aber sobald Sie Kunde der Mobbing-Zentrale sind, ändert sich das sofort. Wer schreibt, der bleibt. So sorgen wir dafür, dass Sie nicht ohne schriftliche Beweise bleiben. Wir schreiben Ihren Arbeitgeber oder Betriebsrat an und sorgen dafür, dass Ihr Problem unverzüglich gelöst wird. Auch für diese Arbeit berechnen wir jede angefangene 1⁄4-Stunde.

Unser Stundensatz beträgt für diese Dienstleistungen € 60,-- inkl. MwSt.
Eine 1⁄4-Stunde Beratung kostet Sie also gerade einmal € 15,--.

Anfahrt

S-Bahn Bahrenfeld

A7 - Bahrenfeld

Bewertung für Mobbing-Zentrale

Mobbing-Zentrale

Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?


Welche Erfahrungen hatten Sie dort?

In Zusammenarbeit mit

Das könnte Sie auch interessieren

Mobbing-Zentrale in Hamburg ist in den Branchen Beratung und Hilfe und Coaching, Consulting und Beratung tätig. Mobbing-Zentrale kooperiert mit KPG-Training / Karl-Peter Grube.